Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem neuen Telekom Mediencenter.

 

Ideenphase

16.01.13 - 15:19 Uhr

von: tifosi

Die Datensicherheit im
Mediencenter ist TÜV-zertifiziert.

Bei stetig steigendem Datenaufkommen ist die Frage nach sicherer Da­tenspeicherung von immer größerer Wichtigkeit. Das Telekom Medien­center weist in diesem Punkt so einige Vorzüge auf:

Die Datensicherheit im Telekom Mediencenter ist TÜV-zertifiziert.

Die Datensicherheit ist TÜV-zertifiziert.
Der TÜV Saarland hat das Telekom Mediencenter nach seiner Untersuchung als sicheren Online-Speicher eingestuft und den Schutz der Kundendaten bestätigt.

Es gelten die strengen deutschen Datenschutzrichtlinien.
Die Rechenzentren der Telekom unterliegen dem deutschen Gesetz. Fremde können daher nicht auf Deine möglicherweise sehr privaten Da­teien zugreifen.

Deine Dateien sind vor Verlust gesichert und stets verfügbar.
Die Datensicherheit wird durch eine redundante, sprich mehrfache Datenspei­cherung in den Rechenzentren der Telekom gewährleistet. Außerdem werden Deine Dateien ausschließlich auf deutschen Servern abgespeichert.

Der Upload der Dateien erfolgt verschlüsselt.
Durch die 128-Bit SSL-Verschlüsselung sind Deine Dateien und Anwendung­en zuverlässig vor Dritten geschützt.

@all: Ihr seht, das Telekom Mediencenter überzeugt durch ein hohes Maß an Datensicherheit. Habt Ihr Euch denn schon selbst vom Medien­center überzeugt?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 16.01.13 -15:54 Uhr

    von: Abirax

    ist auf jeden Fall beruhigend so ein Zertifikat zu sehen – nicht nur davon zu hören. Meine Daten sind mir wichtig!
    Mein erster Eindruck vom Mediencenter war durchweg positiv – übersichtlicher Aufbau, ohne Schnickschnack und Versteck spielen.
    Diese Woche werde ich mal erste uploads testen…melde mich dann wieder.
    Erst einmal – Glückwunsch und Respekt – sehr gelungen
    Grüße

  • 16.01.13 -16:11 Uhr

    von: Ted-Mosby

    Hört sich eigentlich alles recht gut an.
    Hat da aber auch vielleicht schon mal ein bestellter Datenschutzbeauftragter oder so drübergesehen? So wie ich es auf der Seite des TÜV Saarland lese ist das eben eine Unternehmensgruppe, die sich auf derartige Projekte spezialisiert hat.
    Bei solchen sehr sensiblen Daten kann man nie vorsichtig genug sein.

  • 16.01.13 -16:39 Uhr

    von: Chelly

    Ich finde ebenfalls, dass das alles recht gut durchdacht und geprüft klingt, aber wie auch Ted-Mosby finde ich eine Absicherung durch mehrere Seiten immer sicherer und besser, als mich auf ein Prüfunternehmen zu verlassen.
    Ansonsten muss ich aber bisher, nach den INformationen sagen, bin ich durchaus positiv überrascht, da ich dem ganzen Cloudcomputing und Externen Speicherungen noch recht kritisch gegenüber stand.

  • 16.01.13 -16:58 Uhr

    von: Boba_Fett

    Hallo,
    wer die Telekom-Datenschutzbestimmungen nachlesen möchte.
    Hier der Link: http://www.telekom.de/datenschutz
    Gruß Boba_Fett

  • 16.01.13 -17:25 Uhr

    von: tifosi

    @Abirax:Super, dass alles bisher so gut klappt! Bin schon gespannt auf Deine weiteren Eindrücke.

    @Ted-Mosby: Ich werde diesbezüglich mal bei Denny, unserem Telekom-Ansprechpartner nachhaken und Dir dann mitteilen, was ich in Erfahrung bringen konnte.

  • 17.01.13 -09:34 Uhr

    von: Dolores88

    Wieso ist denn das TÜV Saarland dafür zuständig?

  • 17.01.13 -11:31 Uhr

    von: Harpye

    Mocht auf jeden fall einen guten Eindruck so. Bin ebenfalls positiv überrascht.

  • 17.01.13 -11:34 Uhr

    von: Snirf

    Hallo,
    was genau wurde denn vor der Ausstellung des Zertifikats geprüft?
    Ich denke mal das ganze wurde von der tekit durchgeführt. Die lassen sich solche Audits natürlich gut bezahlen (auch in den Folgejahren, da die Zertifikate ja nur beschränkt gültig sind).
    Dass die Daten verschlüsselt übertragen werden ist ja schön und gut, aber ich gehe mal davon aus, dass sie dann bei der Telekom wieder unverschlüsselt rumliegen.
    Was genau sagt der Punkt “Schutz der Kundendaten” aus? Vor was geschützt? Wie und von wem wurde dieser Schutz überprüft? Wurde nur geschaut, ob im Browser das Schloß-Symbol für die SSL-Verschlüsselung geschlossen ist?
    Ich finde solche ‘Zertifikate’ sehr bedenklich, da sie dem Kunden eine Sicherheit suggerieren, die oft so garnicht vorhanden ist (was nicht heißt, dass es hier auch so ist). Aber gerade bei privaten Daten sollte sich meiner Meinung nach jeder 2 Mal überlegen ob und wo er diese ablegen will.
    Was meiner Meinung nach wirklich ein Vorteil ist, ist der Serverstandort Deutschland.
    Gruß

    Snirf

  • 17.01.13 -14:09 Uhr

    von: tonia0385

    Hört sich zumindest alles sehr schön an. Das Versprechen TÜV-zertifiziert. gibt einem schon ein sicheres Gefühl.

  • 17.01.13 -14:11 Uhr

    von: tifosi

    @Dolores88: Gute Frage! Ich hake mal diesbezüglich bei unserem Telekom-Ansprechpartner nach. Du erhältst dann eine eMail von mir, sobald ich Näheres weiß.

  • 17.01.13 -17:48 Uhr

    von: riciavi

    Mir ist ein sicheres Aufbewahren der Daten natürlich auch sehr wichtig. Das TÜV Siegel beruhigt einen aber ich würde auch gerne wissen, was da genau geprüft wurde. Wäre schon sehr interessant.
    Denke auch, dass man nicht alles auf einen Server speichern solle, aber man braucht auch nicht überängstlich zu sein. Bin schon gespannt!

  • 17.01.13 -21:10 Uhr

    von: Thomas81MUC

    @tifosi: Die Frage von Snirf, was denn genau auf welche Weise vom Tüv getestet und bescheinigt wurde, würde mich auch interessieren.
    Könnt ihr diese Frage bitte an die Telekom weiterreichen?

  • 18.01.13 -00:24 Uhr

    von: BlackShark57

    Mir wäre es lieber wenn dieses Angebot nicht nur von TÜV sondern auch noch einer anderen Einrichtung überprüft werden würde.

  • 18.01.13 -09:26 Uhr

    von: tifosi

    @Thomas81MUC: Na klar, das machen wir. Du erhältst dann auch eine eMail von mir, sobald ich eine Antwort hierzu erhalten habe.

  • 18.01.13 -12:12 Uhr

    von: limperich

    @tifosi: Mach doch bitte die Antwort auf Snirfs Frage öffentlich, mich interessiert sie auch und vielleicht ja noch andere …

  • 18.01.13 -12:16 Uhr

    von: limperich

    Mir sind da eher auch das Einhalten und die Kontrolle der rel. strengen deutschen Datenschutzrichtlinien wichtiger als ein “freiwilliges Prüfzeichen”.

  • 18.01.13 -13:45 Uhr

    von: s_karl

    Ich finde besonders den Zusatz “Serverstandort Deutschland” gut und etwas ungewöhnlich – oft genug werden die Privaten Daten ja um die ganze Welt geschickt.

    Trotzdem traue ich keinem TÜV-Siegel und auch keiner sonstigen Datenschutzüberprüfung. Klar, Richtlinien können eingehalten werden um etwas sicherer zu machen – aber sicher ist es dadurch meiner Meinung nach trotzdem nicht.

    Ich arbeite als Medienbeauftragter bei einem IT-Sicherheitsunternehmen und weiß wie kontrovers die ganze Sache ist. Verschlüsselte Übertragung hin oder her. Irgendwo gibt es immer Schlupflöcher, und was einmal im Internet ist, ist eben im Internet. Wenn jemand wirklich Interesse hat, dann umgeht er eben die Sicherheitsvorkehrungen.

  • 18.01.13 -20:18 Uhr

    von: Rien777

    Man sollte sich einfach im klaren darüber sein, dass es in solchen Belangen wie Online-Speicher nie eine 100%ige Sicherheit geben wird. Es wird immer Schlupflöcher geben und auch immer Personen/Gruppen, die diese Schlupflöchen finden.

  • 19.01.13 -17:05 Uhr

    von: Sabrina1612

    also ich habe mich noch nicht selbst vom mediencenter überzeugen können, aber durch die hohe datensicherheit wirkt das ganze natürlich sehr attraktiv!

  • 21.01.13 -09:42 Uhr

    von: tifosi

    @limperich: Wir können dafür gerne unser FAQ-Seite nutzen, die in der kommenden Woche online gehen wird. Aber ich werde Dir sicherheitshalber nochmal gesondert eine eMail zukommen lassen, wenn ich Näheres weiß.

  • 24.01.13 -15:52 Uhr

    von: fran

    Was mich in dem Rahmen interessiert: Es geht hier immer nur um private Daten. Wenn aber die Sicherheit garantiert ist, wäre das Mediencenter nicht auch eine Backup-Lösung für Unternehmen?

  • 25.01.13 -13:58 Uhr

    von: niwa

    Hey Fran gute Idee, aber ich glaube da hat die Telekom auch noch eigene Business-Lösungen zum Thema Cloud Computing. Die haben Sie letztes Jahr auf der Cebit vorgestellt.

  • 26.01.13 -09:39 Uhr

    von: bi1me2li3to4

    ich muss blackshark recht geben. mir wäre es auch wichtig das andere stellen ein siegel abgeben würden.

  • 09.02.13 -16:47 Uhr

    von: utas

    es gibt keine Sicherheit
    Politiker lügen
    es gibt keine Sicherheit
    deine Mutter hat gelogen
    es gibt keine Sicherheit
    jeder hat schon mal gelogen
    es gibt keine Sicherheit
    - lieber nicht ganz so sensible Daten in die Wolke schieben